Rezension zu „Nebelfäden: Neun Kurzgeschichten“ von Carolina Greene

 

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1344 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 145 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 1541069110
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B071CHQ1ST
  • Preis Ebook: 0,99€
  • Preis Print: 6,94 €

 

 

 

 

Kurz zum Cover des Buches:

Auf dem Cover sind Fäden abgebildet, die von einer Decke herabhängen. Finger versuchen diese zu teilen.

Kurz zum Inhalt des Buches:

Neun Kurzgeschichten für abends und zwischendurch.
Neun Geschichten von Menschen, die alle etwas herausfinden.

Meine Meinung zu dem Buch:

Ich habe dieses Buch als Rezensionsexemplar von der Autorin erhalten. Vielen Dank – dies hat meine ehrliche Meinung nicht beeinflusst.

Die Autorin hat einen sehr schönen Schreibstil.

Die Kurzgeschichten haben einen hohen Sci-Fi oder Fantasy-Anteil und wir tauchen tief in die Gedankengänge des jeweiligen Protagonisten ein. Wir erfahren, mit was dieser zu kämpfen hat bzw. was ihn gerade beschäftigt.

Die Geschichten haben mich sehr gefesselt, doch es waren „leider“ nur Kurzgeschichten und gerade, als man begreift, was vor sich geht, ist es auch schon vorbei und die nächste Geschichte beginnt. Aber es handelt sich ja auch um Kurzgeschichten.

Ich war einen Sonntag lang richtig gut unterhalten und konnte die Geschichten gar nicht mehr zur Seite legen, weil ich wissen wollte, was in der nächsten Geschichte auf uns wartet. Richtig toll!

Fazit:

Eine tolle Sammlung an Kurzgeschichten, die mich absolut begeistert hat. Eine klare Leseempfehlung und 5 von 5 Schildkröten.

Veröffentlicht von Marion

"Ein Leben ohne Bücher ist wie eine Kindheit ohne Märchen, ist wie eine Jugend ohne Liebe, ist wie ein Alter ohne Frieden" Carl Peter Fröhling

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.