DU UND ICH – Bittersweet Symphonie ( DU UND ICH – REIHE 1) von Alisha McShaw und Maya Prudent


Kurz zum Cover des Buches:

Auf dem Cover sind verschiedene Bilder zu sehen. In der linken oberen Ecke ist ein weibliches Auge. Aus dem Augenwinkel fließt eine Träne und verschmiert das Mascara. Daneben befindet sich ein Bild mit einem gutaussehenden jungen Mann im Anzug. Offenbar ein Geschäftsführer. Im mittleren Teil befindet sich der Titel und unten befindet sich eine offene Schachtel Pralinen. Man möchte einfach probieren.

Kurz zum Inhalt des Buches:

Philippa, Collin und David sind seit Schulzeiten dicke Freunde. Zwischen Collin und Philippa hat sich im Laufe der Zeit mehr als Freundschaft ergeben und sie möchten heiraten. Doch am Hochzeitstag kommt Collin bei einem Unfall ums Leben. Philippa lässt alles hinter sich und zieht weg. Sie beginnt ein neues Leben in der Hoffnung. Doch eines Tages steht David plötzlich wieder vor ihr. Alte Wunden reißen auf. Doch was ist das zwischen David und ihr…

Meine Meinung zu dem Buch:

Klappentext und Cover haben mich sofort angesprochen. Also habe ich mich um ein Exemplar beworben.

Ich habe momentan Urlaub und habe das Buch mittags begonnen und spät abends (mit Unterbrechung) aufgehört. Der Einstieg in das Buch ist mir sehr leicht gefallen. Der Schreibstil ist sehr angenehm und die Thematik hat mich gefesselt. Ich wollte einfach nur wissen, wie es weitergeht.

Als Leser kann man die Sichtweisen von beiden sehr gut nachvollziehen, da diese abwechselnd zwischen David und Philippa wechseln. Der Konflikt, in dem sich beide befinden ist sehr gut dargestellt und die Emotionen sind gut nachfühlbar.

Gleich zu Beginn wird man mit dem eigentlichen Geschehen, dem Tod von Collin konfrontiert. Die Darstellung der Situation und der Umgang der beiden mit der Sache sind äußerst herzergreifend und emotional.  Taschentücher bereithalten.

Sieben Jahre vergehen. David und Philippa haben sich mit ihrem Leben arrangiert. Doch man merkt immer wieder dass es Philippa nicht gut geht. Sie leidet. Auch David hat ein neues Leben angefangen. Aber auch bei ihm merkt man schnell, dass er noch immer mit der Vergangenheit zu kämpfen hat.

Und dann eines Tages stehen die beiden unverhofft wieder voreinander. Der Schmerz trifft sie mit voller Wucht und die Emotionen kochen über. Auch wenn ich nicht jede Reaktion von Philippa gutheißen konnte, so konnte ich es doch gut nachvollziehen. David tat mir die meiste Zeit eher leid. Aber da ist noch viel mehr ungeklärtes, was sie beiden einfach nicht wahrhaben möchten und wogegen sie ankämpfen.

Fazit:

Ich fand diese Geschichte so außerordentlich schön. Es gibt selten ein Buch, welches mich von den ersten Kapiteln an fesselt und welches mich gefühlsmäßig dermaßen mitreißt. Ich kann das Buch nur empfehlen. Nehmt euch Zeit und lasst euch voll darauf ein. Es lohnt sich. Ich vergebe volle 5 von 5 Schildkröten und eine klare Leseempfehlung!

Veröffentlicht von Marion

"Ein Leben ohne Bücher ist wie eine Kindheit ohne Märchen, ist wie eine Jugend ohne Liebe, ist wie ein Alter ohne Frieden" Carl Peter Fröhling

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.