Werbung/Rezension zu „Frozen Crowns 1- Ein Kuss aus Eis und Schnee“ von Asuka Lionera

Die Rechte zu Cover und Inhalt liegen beim Verlag!

Kurz zum Cover des Buches:

Das Cover ist der absolute Wahnsinn. Alles voller Schnee und Eis und in der Mitte eine Krone, welches ein junges Pärchen abbildet. Es passt so wunderbar zur Geschichte. 

Kurz zum Inhalt des Buches:

Davina ist die Kammerzofe der Prinzessin aus den Eislanden Fryske. Als die Prinzessin die lange Reise aus den Eislanden in die Feuerlande antritt, um den König der Feuerlande zu heiraten, wird die Kutsche von Erdländern überfallen und Davina kann sich in die Wälder retten. Verfolgt von Erdländern und völlig verängstigt trifft sie auf Leander, den ersten Ritter der Feuerlande. Da beide aus unterschiedlichen Ländern kommen, die nichts miteinander zu tun haben, sind sie sich anfangs mehr als fremd. Doch als klar wird, dass die Prinzessin in Gefahr ist, reißen sich beide zusammen um sie zu retten. Auf der Reise entwickeln sich Gefühle und ein Kuss entsteht, ein Kuss, der ungeahnte Kräfte hervorbringt…

Meine Meinung zu dem Buch:

Es handelt sich hierbei um ein Jugendbuch ab 14 Jahren und Asuka hat klar gemacht, dass es sich bei dem Buch um ein ruhigeres Buch handelt, ohne großartige Kämpfe und hauptsächlich mit der Liebe der beiden Figuren. Erst im zweiten Band kommt mehr Action hinzu. Ich muss ehrlich sagen, ich hatte etwas Angst, dass ich mich langweilen könnte. Doch meine Sorge war völlig unbegründet und dieses Buch gehört nun zu meinen absoluten Lieblingen der Autorin.

Die Autorin schreibt hauptsächlich aus der Sicht von Davina und ab und zu auch aus der Sicht von Leander. Der Schreibstil ist angenehm flüssig und so bildhaft, dass man sich die Protagonisten und die Landschaft gut vorstellen konnte. Die spitzen Ohren von Davina konnte ich mir bildlich vorstellen und die wundschöne Eislandschaft von Fryske konnte auch mich verzaubern. Beide Charaktere habe ich so liebgewonnen, dass ich es kaum abwarten kann, ihnen im zweiten Band wieder zu begegnen.

Davina hat mich mit ihrer Art tief beeindruckt. Auch in scheinbar ausweglosen Situationen kämpft sie darum etwas zu verändern und steht für sich ein. Leander ist der erste Ritter des Königs und seit jungen Jahren auf dem Schlachtfeld. Mit ihm geht meiner Meinung nach, eine schöne Veränderung vor sich. Als beide sich näher kommen spürt man die aufkeimende Liebe mit jedem Satz der Autorin und als durch den Kuss der beiden die ungeahnte Kraft von Davina erwacht und klar wird, warum beide nicht zusammen sein können, spürt man den Schmerz der beiden fast körperlich. Ich bin sehr gespannt, ob die beiden eine Lösung für ihre Liebe finden werden und was noch alles passiert. Ich habe da so ein paar Vermutungen 😉

Fazit:

Es handelt sich bei dem Buch um eine Liebesgeschichte mit Fantasy Elementen. Fans von „Frozen“ und Liebesromanen können voll auf ihre Kosten kommen. Das Buch gehört zu meinen Highlights 2020 und ich würde es am liebsten noch einmal lesen (was nicht oft vorkommt). Ich bin sehr gespannt, auf den zweiten Teil und kann es kaum erwarten ihn zu lesen. Ich vergebe eine klare Leseempfehlung und 5 von 5 Schildkröten!

Veröffentlicht von Marion

"Ein Leben ohne Bücher ist wie eine Kindheit ohne Märchen, ist wie eine Jugend ohne Liebe, ist wie ein Alter ohne Frieden" Carl Peter Fröhling

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.